Der Oberhafen 5+1 e.V.

– die Selbstorganisation der Mieter*innen

Entwicklung und Sanierung im Bestand und in teilweise vermieteten Flächen bringt besondere Herausforderungen mit sich. Damit das gelingt, müssen sich Vermieter und Mietende über vielfältige Themen austauschen und abstimmen.

Dazu kommt, dass der Oberhafen ist ein vergleichsweise großes Areal mit vielen unterschiedlichen Nutzern und Nutzerinnen ist. Unsere Diversität ist unser großes Potenzial und gleichzeitig eine Herausforderung – immer wieder gilt es viele unterschiedliche Meinungen und Wünsche unter einen Hut zu bringen.

Um das zu unterstützen wurde der Oberhafen 5+1 e.V. gegründet. Als übergeordnete Institution schafft sie eine Art Klammer um die Arbeit in den einzelnen AGs und befasst sich mit übergeordneten Fragen des Quartiers. Das wichtigste Element des Vereins ist 5+1 – eine von den Mieter*innen gewählte Vertretung.

5+1 bringt sich in vielfältigen Prozessen aktiv in die Quartiers-entwicklung ein und ist an vielen Entscheidungsprozessen beteiligt. Die Mitglieder fördern den Dialog innerhalb des Quartiers, erhöhen die Transparenz und vertreten die Interessen der Oberhafengemeinschaft gegenüber den städtischen Entwicklern.

5+1 ist ein bisher in Deutschland einzigartiges Projekt der Bürgerbeteiligung und demokratischen Stadtentwicklung. Es wird von der Freien und Hansestadt Hamburg gefördert.